Kupfer

ein Nichteisenmetall mit sehr guter Witterungsbeständigkeit und guter Wertbeständigkeit.

Im Laufe der Zeit verändert Kupfer seine Oberfläche. Durch die Witterungseinflüsse und das zusammenspiel von Feuchtigkeit und Sauerstoff erhält Kupfer durch die Bildung seine spezielle charakteristische grüne Farbstruktur, auch Patina genannt.

Diese Patina ist gleichzeitig auch eine Schutzschicht für das Kupfer und stellt eine nachhaltige Lösung dar wenn Sie für die Ewigkeit bauen wollen.

 

Ein weiterer Vorteil von Kupferblech im Dachbereich sind seine ionisierende Wirkung in Verbindung mit dem Niederschlagswasser. Daher sind Kupferdächer Moosfrei und somit nahezu Wartungsfrei.

Mit Kupfer sind Sie immer im Trend und je älter Ihr Dach wird, desto mehr wird es zum Hingucker. Bedingung hierfür ist die fachgerechte Montage für Jahrzehnte, Regen und Sturmsicher sowie bauphysikalisch richtig montiert. Es hat schliesslich niemand etwas davon, wenn sich die Patina-schicht auf der Unterseite bildet!

Hier ein Beispiel eines Kupferdaches während der Montage. (Die Werbung für Ensinger Sprudel bitte ich zu entschuldigen, es war wohl etwas wärmer an diesem Tag.)

 

 

 

Und so sieht es aus, wenn der Herbst ein Kupferblechdach dekoriert.

 

Und hier noch ein Beispiel eines Garagentores welches mit Kupferrauten beschlagen wurde. Der untere Teil ist aus gebürstetem Edelstahl 1,5mm stark hergestellt und diente als Schutz gegen Spritzwasser und Kehrwochen erledigende Bürger des Schwabenlandes innocent